Die richtige Tastatur

Die richtige Tastatur

Tags:

Erneut wurde ich zum Thema Tastatur gefragt, welche denn eine Gute wäre. Eine richtige Antwort konnte ich nicht geben, denn der Kauf einer Tastatur ist in etwa mit dem Kauf eines Autos zu vergleichen. Man muss eine Probefahrt machen können, denn schließlich will man sich ja wohl fühlen und nicht die Katze im Sack kaufen.

Es gibt wenige Unterschiede - so meint man - und ich kann nur empfehlen auch beim Kauf einer Tastatur sie vorher auszuprobieren, denn schließlich ist es das Werkzeug für die tägliche Arbeit. Das ist nicht immer einfach, denn nicht alle Händler des Vertrauens haben alle Varianten einer Tastatur vorrätig. Der Online-Kauf erschwert das Ganze noch.

Woran kann man sich denn orientieren

Aus meiner Sicht gibt es zwei grobe Klassen von Tastaturen. Die Notebook (in den meisten Fällen eine Art Gummifolie) und die mechanische Tastatur. Notebook-Tastaturen sind sehr flach, haben einen geringen Weg (Strecke beim Runterdrücken). Mechanische Tastaturen besitzen dagegen unterschiedliche Ausprägungen, was auf jeden Fall mit einem etwas größeren Weg und Größe der Tasten auffällt. Die Lautstärke kann zu Weilen auch eine Rolle spielen, hier haben die Notebook-Tastaturen die Nase vorn.

Nun, unsere Hände fallen unterschiedlich aus. Einige Hersteller haben dies erkannt und bieten seit Jahrzehnten eine gewisse Auswahl an. In etlichen mechanischen Tastaturen werden - als Beispiel - die Tasten von Cherry verbaut und mit farblichen Ausprägungen gekennzeichnet. Vielen von euch sind bestimmt schon die Beschreibungen wie:"Tastatur mit Switches in den Farben Red, Blue, Brown oder Black" aufgefallen.

Um jetzt hier meinem Freund weiter zu helfen, sind wir los gezogen, um Tastaturen zu vergleichen. Mit mäßigem Erfolg. Denn die optische Lieblingstatstatur war nicht verfügbar. Auf den Webseiten von Cherry gibt es aber die passenden Kenndaten. Aber mal im Ernst, wer hat schon theoretisch im Finger, was 45cN (Centinewton) bedeuten?

Um dennoch mal einen Vergleich zu starten, habe ich mir ein Testboard besorgt, um gemeinsam einfach mal physisch die Unterschiede zu ertasten. Und es ist so ausgefallen, wie ich es mir für den Vergleich nicht hätte besser wünschen können. Ich bin der rote und mein Freund der schwarze Typ. Für mich ist der Kraftaufwand bei den schwarzen Switches einfach zu groß, für meinem Freund genau passend. Denn wie es sich später herausstellte, sank bei ihm die Vertipperrate, wie es sonst bei Notebooks (zu enger Abstand) und Tastaturen mit zu geringem Kraftaufwand der Fall war.

Ich brauche das Testboard nicht mehr. Wer es haben möchte, weil sie/er gerade auf der Suche nach einer neuen Tastatur ist, schreibt mir einfach eine Mail an folgende Adresse testboard@schreibdichte.de. Die erste Mail, die mich erreicht und auch plausibel ist, deren Versender bekommt das Testboard.

[Update]

Das Testboard ist vergeben.